Grand Salon 2019 in der Villa Berberich – Malerei und Skulptur

posted in Austellungen

Grand Salon 2019 in der Villa Berberich – Malerei und Skulptur

Das wichtigste Kunstereignis der westlichen Welt war der Salon von Paris. Das war bereits im 17. Jahrhundert und dort trafen sich Maler und Bildhauer, um ihre Werke öffentlich dem Publikum vorzustellen. Elena Romanzin, selbst Künstlerin, kuratiert seit 2015 jährlich den Grand Salon in der Villa Berberich, um diese Idee und Tradition in die heutige Zeit zu transformieren. In der Villa Berberich gibt es sieben Säle, die mit sieben Themen durch die geladenen Künstler kreativ gefüllt werden. Jeder Künstler zeigt, ob Malerei oder Bildhauerei, jeweils ein oder zwei Werke. Für die Besucher des Grand Salon ergibt sich so eine große Vielfalt in den gezeigten Werken. Über die Schönheit und Besonderheit der Exponate hat der Besucher die Möglichkeit, einen Publikumspreis mit seiner Stimme zu vergeben. Die Verleihung dieses Publikumspreises ist jeweils am Ende der Kunstausstellung der Höhepunkt des Grand Salons in der Villa Berberich.

Siehe Link als Information zum Grand Salon 2018

Angerer der Ältere wurde eingeladen, an diesem Grand Salon, wie schon 2018, teil zu nehmen. Die diesjährige Teilnahme war nicht sicher, denn sämtliche seiner künstlerischen Werke sind bis Februar 2019 für eine große Retrospektive mit ca. 200 Werken  im Museum im Schafstall in Neuenstadt  a.K. verplant. Jedoch wurde ein weiteres Gemälde rechtzeitig fertiggestellt,  der Titel ist „Im Fadenkreuz des Marionettentheaters“.

Der Kunstband  von Angerer der ÄltereDie Rückkehr des Menschen in die Kunst“ wird zur Ansicht und zum Erwerb zur Verfügung stehen. Auf Wunsch mit Signierung am Eröffnungstag.

Der Titel korrespondiert mit dem weltberühmten Buch des spanischen Kulturphilosophen Ortèga y Gasset „Die Vertreibung des Menschen aus der Kunst“.

Teilnehmende Künstler/Innen: ANGERER der Ältere, Flavio APEL, Andrea BERTHEL, Elisa BERTOLINI, Mechthild EHMANN, Gabriele ESAU, Werner FOHRER, Jurij FREY, Patrick GALL, Stefano GENTILE, Marga GOLZ, Anna HAMMER, Gerhard HANEMANN, Josef HASENÖHRL, Lilli HILL, Annette JELLINGHAUS, Kristina KANDERS, Roland KÖPFER, Michael KRÄHMER, Marc LANGER, Joachim LEHRER, Ellen MOSBACHER, Andreas NOßMANN, PAVLINA Gerd PETERMEYER, Pat PORTENIER, Maxim PROBST, Ekaterina PUTYATINA, Otto RAPP, Christine REINCKENS, Elena ROMANZIN, Ralf Stephan ROSA, Conrad SCHIERENBERG, Manfred SCHMID, Hinrich SCHÜLER, Ulrich Julius SEKINGER, Seona SOMMER, Heike STADLER, Christel Andrea STEIER, Andreas STREUN, Melanie TILKOV, Sonia VINACCIA, Leni WINKELMANN, Ulrich WÖSSNER, Martina ZINGLER

Die Vernissage ist am 12.01.2019 um 16 Uhr

Ausstellungsdauer 12.01. bis 17.02.2019

Geöffnet Mi, Do, Sa, So von 14 bis 17 Uhr

Adresse: Parkstr.1, 79713 Bad Säckingen

Weitere Information : http://www.grand-salon.de

Südkurier

Badische Zeitung

Badische Zeitung

Fotos der Eröffnung folgen.

Grand Salon 2019

 

 

 

 

Angerer der Ältere

Im Fadenkreuz des Marionettentheaters

 

 

Die Rückkehr des Menschen in die Kunst

Kunstband „Die Rückkehr des Menschen in die Kunst“. Der Kunstband „Die Rückkehr des Menschen in die Kunst“ von Angerer der Ältere ist nun nach 4-jähriger Planung fertig. Der Titel korrespondiert mit dem weltberühmten Buch des spanischen Kulturphilosophen Ortèga y Gasset „Die Vertreibung des Menschen aus der Kunst“. Die Gestaltung der 2 Bände mit Schuber lehnt sich auch an die Tradition des „Schönen Buches“ an. Es wird das Gesamtwerk von Angerer der Ältere sein, das sich im Programm des Verlagshauses Kastner wiederfindet. Es ist ein großes Oevre geworden. Anbei die Titelbilder und das Vorwort als erste Information. Und hier der Link zum Shop des Verlagshauses Kastner: https://kastner.de/?StoryID=402&ViewID=1874

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Grand Salon Programm

Grand Salon 2019 – Programm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *