Rotary Club Kelheim – Autorenlesung von Angerer der Ältere aus seinem Kunstband

posted in Presse

Rotary Club Kelheim – Autorenlesung von Angerer der Ältere aus seinem Kunstband

Auszug aus dem Protokoll des Rotary Meetings am 25. Mai 2016 mit dem Vortrag von Angerer der Ältere zu seinem Kunstband „Die Rückkehr des Menschen in die Kunst

Mit einem kräftigen Gongschlag eröffnet Präsident Wolfgang Gural das letzte Abendmeeting in seiner Regentschaft. Er begrüßt die überschaubare Runde rotarischer Freundinnen und Freunde und ganz besonders Frd. Ludwig Angerer der Ältere, der mit dem Titel „Rückkehr der Menschen in die Kunst“ einen kleinen Teil seiner Kunstwerke vorstellen und erläutern wird.

……………………………………………………………………. (interne Protokollpunkte)

Frd. Ludwig Angerer der Ältere begrüßt nach dem Abendessen die rotarischen Freundinnen und Freunde ganz herzlich. Er weist dabei auf sein neues Kunstwerk hin, das er im Original dabei hat. Dies zeigt die heilige Maria Himmelfahrt aus der Klosterkirche von Rohr in Niederbayern – das vielleicht schönste, barocke Werk von Asam!

Er erklärt im Anschluss den Titel des Kunstbandes „Rückkehr des Menschen in die Kunst“ und betont, dass das Interesse der Menschen vorhanden sein muss. Vor rund 90 Jahren lautete der Titel eines Buches „Vertreibung des Menschen aus der Kunst“, da das Volk moderne Kunst nie wollen wird.

Im weiteren Verlauf seiner Ausführungen erklärt Frd. Ludwig Angerer der Ältere eine Reihe seiner Kunstwerke und gibt damit einen exzellenten Einblick in seine Gedankenwelt, die er mit hoher Perfektion künstlerisch zum Ausdruck bringt. Folgende Gemälde stellt er vor:

1 .Karneval in Venedig mit Architektur von Angerer der Ältere (im Fokus steht hier die Säule von Venedig)

2. Das große Welttheater (die deutsche-deutsche Trennung und Einheit steht hier im Blick; es ist nach seiner Kenntnis das einzige Bild, dass die junge deutsche Vergangenheit kunsthistorisch aufarbeitet)

3. TrojanischesPferd (mit drei Köpfen; das trojanische Pferd ist immer eine Falle!)

4. YinYang (sich ergänzend; jeder Teil ist gleich groß)

5. Audi Getriebe als Getriebeburg + Detail (ein Getriebe wurde von unserem Künstler nur gestaltet und zeigt nun die Architektur einer wunderbaren Burg; wie schön doch Technik sein kann)

6. Befreiungshalle Kelheim „Phantastik der Freiheit“ (zum 150jährigen Jubiläumsjahr; der Innenraum schwebt; König Ludwig I. zeigt sich mit den Damen seiner Schönheitsgalerie)

7. MagmatischeFreunde (Vulkane und vulkanische Menschen können gefährlich sein)

8 Erlöserkapelle (steht in Biburg; alle streben dem Heiland zu; die Kapelle wurde 2000 geweiht; drei (!) Bischöfe waren schon da; auch hat Frd. Ludwig Angerer der Ältere einen persönlichen Brief von Papst Benedikt XIV. erhalten, in dem sich dieser sehr lobend über das Kunstwerk und die Darstellung der sakralen Kunst äußert; Frd. Ludwig Angerer der Ältere bedankt sich in diesem Kontext bei den Sponsoren und die Unterstützung (Frd. Landrat Dr. Hubert Faltermeier und Kreissparkasse Kelheim und Rotary Freunde)

9. Exchange (Auftrag aus dem Hause Thurn und Taxis; das Bild zeigt, dass wir uns kulturell im Sinne des Zeitgeistes auswechseln lassen)

10. Baum der Erkenntnis (Baum des Lebens, der Versuchung)

11. Die Seele Europas (das Bild hing schon im Europäischen Parlament; die englische Flagge fehlt mit Absicht!)

12. Das Bundeskanzleramt gleicht einem Kartenhaus (Bundeskartenhaus)

13. Christus Statue als Christus Dom (kontroverse Ansichten zu diesem Kunstwerk; Frd. Ludwig Angerer der Ältere ist sich sicher, dass das Christentum dieses Werk notwendig hätte; die Statue ist ein Gebäude, in dem ein Kirchenraum ist; die Kleriker schreiben, dass das Werk im liturgischen Sinne fantastisch ist; Frd. Ludwig Angerer der Ältere erzählt, dass es bisher leider nicht verwirklicht werden konnte und zeigt am Beispiel von Wassertrüdingen unglaubliche Machenschaften und Lügen auf, um das Werk zu verhindern; wir finden das sehr, sehr schade)

14. Die Rache des röhrenden Hirsches (auf dem Geweih des Hirsches ist alles Mögliche an modernem Kunst-Gerümpel; der röhrende Hirsch ist zu Unrecht in unserer Gesellschaft der Inbegriff des Kitschigen; dabei ist der Hirsch sehr schön und gewaltig)

Präsident Wolfgang Gural bedankt sich für die tiefsinnigen und aufschlussreichen Ausführungen bei Frd. Ludwig Angerer der Ältere ganz herzlich und zeigt sich sichtlich sehr stolz, im Rotary-Club Kelheim/Donau einen solch bekannten, geschätzten und exklusiven Künstler als Freund zu haben. Er teilt mit, dass die beiden Kunstbände käuflich zu erwerben sind. Dazu wird eine Liste herumgereicht (was auch in den nächsten Meetings der Fall sein wird). Wer trotz Interesse keine Möglichkeit für einen Eintrag in der Liste hat, kann sich direkt mit Frd. Ludwig Angerer der Ältere in Verbindung setzen.

Auch über das Protokoll ein ganz herzliches Dankeschön für Deine Mühen an Dich lieber Ludwig!

Beitrags-Foto von links: Präsident Wolfgang Gural und Angerer der Ältere

Die Rotaryfreunde/Innen:

Angerer der Ältere

Die Rotaryfreunde/Innen

 

Angerer der Ältere

Die Rotaryfreunde/Innen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zusätzlich zur Präsentation eines Originalgemäldes und der Dia-Show zeigte der vielseitige Künstler ein von ihm bemaltes Porsche-Differentialgetriebe, das zu einer Obstschale umfunktioniert wurde. „Technik und Kunst“ mit Phantasie gestaltet.

2 comments

  1. Lieber Ludwig,
    habe gerade Deine Website besucht. Die Veröffentlichung des Beitrags zum rotarischen Abendmeeting ist zusammen mit den Bildern sehr gelungen!
    Herzliche Grüße
    Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *