oder licht des glaubens

PHANTASTENSALON SAFE 2010 EIN GROSSER ERFOLG FÜR DIE MACHT DER PHANTASIE

posted in Austellungen

PHANTASTENSALON SAFE 2010 EIN GROSSER ERFOLG FÜR DIE MACHT DER PHANTASIE

Die phantastische Malerei lockte wie jedes Jahr hunderte Gäste zur Ausstellungseröffnung am 05.02.2010 in die historischen Thermen der Stadt Le Mont-Dore in der Auvergne in Frankreich. Von der Macht der Phantasie ließ sich das Publikum begeistern und ließ erkennen, dass die phantastische Kunst einer neuen Anerkennung und großen Beachtung entgegengeht. Frankreichs Innenminister Mr. Brice Hortefeux eröffnete diese Ausstellung in Begleitung von Mr. Louis Giscard d’Estaing, Generalsekretär der UMP des Puy de Dome.

 Die kreative Solidarität mehrerer europäischer Spitzenkünstler hat der phantastischen Malerei eine neue Glaubwürdigkeit gegeben. Einmal im Jahr treffen sich ausgewählte Kunstmaler, um einem anspruchsvollen Publikum, das von weither anreist, ihre Werke zu zeigen. Mittlerweile treffen sich zum Phantastensalon in Le Mont-Dore hohe französische Politiker, Kunstsammler aus Barcelona, Galeristen aus Paris und Turin. Sie alle lassen sich von der Macht der Phantasie in den Werken der Künstler begeistern. Aus Spanien kam Senor Josep Fèlix Bentz, Eigentümer des Reial Cercle Artistic (Königlicher Kunstkreis) angereist, ein Förderer der großen iPax Friedensausstellung im vergangenen Herbst in Barcelona, sowie Senor Josep Martorell, ebenso ein großer Förderer der phantastischen Kunst.

Die teilnehmenden Künstler sind: Angerer der Ältere (Bayern), Alain Bazard (Paris),  Marc Desmullier (Orthez), Monica Fagan (England), KDom (Paris), David Lefèbvre (Lyon), Michael Maschka (Bayern), Fabrizio Riccardi (Turin), Reinhard Zademack (Bremen), Reinhard Schmid (Bayern), Olivier Zappelli (Schweiz),

Hier weitere Informationen Pressetext und Fotos von Eduard Kastner (Medienhaus KastnerWolnzach:

4.2.10 (ted). Am Freitag eröffnete die französische Kunst-Partnerstadt Le Mont-Dore ihre 5. Ausstellung SAFE (Europäischer Kunstsalon der Fantasten). Der französische Innenminister Brice Hortefeux verlieh dabei den Preis des besten Werkes 2010 an den Bremer Siegfried Zademack, der im Oktober 2008 auch in Wolnzach seine Bilder zeigte. Auf Platz 2, nur mit einem Punkt weniger (80/79), kam Angerer der Ältere. Eine Jury aus 10 Experten gab die Wertung ab. Ihr gehört auch der Wolnzacher Verleger Eduard Kastner an.

Brice Hortefeux pries die Qualität der Ausstellung und der Werke (siehe Video). Roger Erasmy stellte wie immer die Künstler vor, während Gastgeber Bürgermeister Francois Dubourg auf den großen Besuch stolz sein konnte. SAFE zieht immer Tausende von Besuchern aus ganz Frankreich in die Thermen von Le Mont-Dore. Dabei zählt die Stadt in der Auvergne nur 1200 Einwohner. Zur Vernissage kamen auch viele Damen aus Katalonien v.a. Barcelona in Begleitung des Förderers der Fantasten Josep Benz.

Mit bei den Ehrengästen auch Louis Giscard d´Estaing, der Sohn des ehemaligen französischen Staatspräsidenten, dessen Stadt in der Auvergne eine Partnerschaft mit Geretsried unterhält. Die nächste große Ausstellung der Surrealisten Europas wird im Juni in Viechtach organisiert. In Wolnzach stellte die Elite der Fantasten als „Dalis Erben“ schon dreimal aus. Nur Le Mont-Dore tut für sie mehr.

 

Fotos von der Vernissage: Videofilm siehe unter

https://www.hallertau.info/?StoryID=45&newsid=60776

SAFE 2010 Vernissage

 Von links: Innenminister Brice Hortefeux, Bürgermeister Francois Dubourg Bodygard?, Künstler Angerer der Ältere, Gründer der Bewegung Dalis Erben Roger M. Erasmy

SAFE 2010 -Vorstellung von Angerer der Ältere

 Der Bürgermeister von Le Mont-Dore, Francois Dubourg stellt dem Innenminister Brice Hortefeux die einzelnen Künstler vor, hier gerade Angerer der Ältere

SAFE 2010 - Univers des Arts

Angerer der Ältere (rechts) im Gespräch mit dem französischen Kulturjournalisten Jean-Louis Avril, der in seinem Magazin Univers des Arts einen ausführlichen Bericht

SAFE 2010 im Gespräch

 Von links: Mr. Roger Erasmy (Kurator der Ausstellung), Mr. Brice Hortefeux (Innenminister Frankreichs), Mr. Louis Giscard d’Estaing (Abgeordneter der Region Puy de Dome), Angerer der Ältere (Künstler) im Gespräch.

SAFE 2010 Vernissagegespräch

 Von links: Der Präfekt der Region Auvergne Mr. Patrick Stefanini im Gespräch mit Angerer der Ältere

SAFE 2010 persönliche Freunde

 Von links: Angerer der Ältere, Margit Angerer, , Graf Christopher, Doris Kastner

SAFE 2010 Dalis Erben

 In den wunderschönen Thermen von Le Mont-Dore

Von links: Michael Maschka, Reinhard Schmid, Siegfried Zademack, Olivier Zappelli, Angerer der Ältere, Alain Bazard

Biburg, Februar 2010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *