Sponsoren für die Christus Statue gesucht – Für unsere europäischen Werte

posted in Presse

Sponsoren für die Christus Statue gesucht – Für unsere europäischen Werte

Der Bau dieser Christus Statue als Christus Dom stand im Jahr 2008-2009 in fast allen bekannten Zeitungen und Magazinen Deutschlands. Das Fernsehen berichtete darüber. Viele Ortschaften, Gemeinden und Städte interessierten sich für die Errichtung der Statue. Sie war vom Künstler und Architekt Angerer der Ältere geplant in 80 m Höhe. Es wäre müßig nun erneut darüber im einzelnen zu berichten, denn es gab genauso viele Befürworter wie Gegner. Der Künstler erhielt aus der Bevölkerung lobende und hoffende Worte, in einer Stadt in Mittelfranken war bis auf eine Stimme der gesamte Stadtrat zuerst dafür, dann nach massivstem Widerstand, damals durch die evangelische Kirche (?), plötzlich dagegen. Die Links auf dieser Seite aus den damaligen Presseberichten sollen hier noch einmal gelesen werden können, damit es nicht in Vergessenheit gerät. Dies ist nun schon 10 Jahre her……..ein Videofilm ist über die Christus Statue entstanden, der die Idee eines Christus Doms darstellt.

Aber das lebensgroße Modell der Christus Statue steht immer noch im Atelier des Künstlers. Aus der Einsicht, in seinem verbleibenden künstlerischen Schaffen möglicherweise keine Bleibe für seine Christus Statue zu finden, reifte der Gedanke, dieses Christus-Modell in Marmor gegossen auf den Giebel der Erlöserkapelle in Biburg zu platzieren (siehe die Fotomontage des Beitragsbildes). Auch diese kleine Kapelle mit 25 zum Heiland strebenden Figuren wurde vom Künstler erbaut. Möglich wurde dies durch die wirksame finanzielle Hilfe von Politik, Institutionen, Handwerksbetrieben und der Bevölkerung des Landkreises Kelheim. Man spricht und frägt viel nach den europäischen Werten – sind es nicht unsere christlichen Werte, die hier im Zusammenwirken für diese kleine Kapelle zu einer christlichen Einheit wurden? Mittlerweile kommen immer mehr Besucher zum sakralen Bauwerk, auch weil dieses auf dem europäischen Pilgerweg, der Via Nova liegt. An der Erlöserkapelle kann man auch die Worte von Papst em. Benedikt XVI lesen, die er persönlich handschriftlich an den Künstler sandte: „……endlich wieder wirkliche sakrale Kunst…….“. Die Tagespost, die katholische Wochenzeitung,  hat diese Worte in einem Artikel über die Erlöserkapelle als Titeltext verwendet. Bischof Rudolf Voderholzer gab der Erlöserkapelle die Ehre, in seiner „Regensburger Sonntagsbibel“ dokumentiert zu sein. Auf der Webseite Recordare, Deutschlands schönste Kirchen, werden Fotos aus dem Innern der Erlöserkapelle gezeigt.

Am 5. Dezember 2019 beginnt die neue Suche nach möglichen Sponsoren aus der Bevölkerung, jeder Betrag ist willkommen, damit der „Verein Erlöserkapelle“ es schaffen kann, diese Christus Statue entstehen zu lassen. Der Verein ist gemeinnützig und kann Spendenquittungen ausstellen. Telefonnummer des Vereins 09443-7137. Vom Künstler selbst oder aus dem Vorstand des Vereins können Fragen gerne beantwortet werden.

Dokumentationen zu Aufrufen für den Bau der Christus Statue:

Radio Charivari Regensburg am 5. Dezember 2019

Charivari Sendung am 5.12.2019

Charivari Sendung 5.12.2019

 

 

 

 

 

 

Rundschau_Erloeserk_7.9.16_2

MZ Rundschau

Katholische Tageszeitung

Die Tagespost

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *